MemberPanel

OurSponsors

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2008, 00:54   #1
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
Wie vorgehen bei Einzug?

Hallo, bin neu hier im Forum. Ich habe mich schon durch verschiedene Themen mithilfe der Suchfunktion gelesen, aber nicht so ganz das Richtige für meine Fragen gefunden.

Ich ziehe demnächst in meine erste (Miet)wohnung und möchte dort dort gerne Arcor DSL beantragen. Jetzt bin ich mir allerdings nicht über die Vorgehensweise sicher.
Ein Telefonanschluss ist zmdt der Mietbeschreibung nach vorhanden. Da derzeit auch noch jemand in der Wohnung lebt, schätze ich, dass es dort auch Internet gibt. Wenn ich auf der Arcor Seite nun ein Paket wähle, werde ich nach Neuanschluss oder bestehendem analogen Anschluss gefragt, wobei bei letzterem noch nach derzeitiger Rufnummer bzw. nach dem vorherigen Anbieter gefragt wird. (Was ich ja beides nicht weiß, da ich dort noch nicht wohne)
Muss ich also zwangsläufig einen Neuanschluss beantragen? Wie lange dauert es ca., bis ich Internet zur Verfügung habe, wenn ich den Neuanschluss beantrage?
Oder hab ich was übersehen, und muss was ganz anderes machen? (Bzw. wäre es eventuell besser, bei Arcor anzurufen und mit ner Person am Telefon alles zu beantragen?)

Sorry für die vielen Fragen auf einmal
Captain_Opi ist offline  
Werbung (Um diese Werbung nicht mehr angezeigt zu bekommen, registriere dich hier kostenlos!)
Alt 22.08.2008, 11:59   #2
noname
Arcorexperte
 
Benutzerbild von noname
 
Registriert seit: 23.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 297
Internet: NC ISDN-DSL6000
Hardware: NC-Modem, Siemens Gigaset SE551 WLAN Router
noname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunft
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Hallo,

willkommen im Forum. Ich mach mal kurz den Job von julian.

:-)

Wenn Du weisst, wann Du in die neue Wohnung einziehst, solltest Du den Tag als Wunschtermin angegeben. Das macht man, damit Arcor den Anschluss nicht vor dem Einzugstag schalten will. Bei Deiner Eingabe im Internet, fragen die nach einem vorhandenen Anschluss, welcher Dir gehört, um den zu kündigen und die Rufnummer zu übernehmen. In Deinem Fall musst Du dies unbeachtet lassen, da Du nicht der Anschlussinhaber bist. Bei Dir ist es ein Neuanschluss und Du musst dies so behandeln, als ob dort kein Anschluss vorhanden ist. Hilfreich ist für den neuen Anbieter (Arcor), wenn Du die Vormieterdaten hast. Ist keine Pflicht, aber hilft dem Anbieter die Leitung von ausserhalb zu finden (Leitungs- und Portdaten). Dadurch vermeidet man einen evtl. Technikertermin für die Schaltung. Hilft zwar selten, aber besser mehr Infos an den neuen Anbieter als zu wenig.

Wenn Du noch einen persönlichen Rat hören möchtest, beantrage den Anschluss lieber in einem Laden.

Vorteile:
1. Die Leute kennen sich mit dem Antragstellen besser aus.
2. Falls es irgendwann mal ein Problem in der Zukunft geben sollte, sind sie gewillter Dir zu helfen und Dich zu unterstützen. Da es den Verkäufern eher am Herzen liegt (liegen sollte) seinen persönlich betreuten Kunden zufriedenzustellen. Schliesslich muss er/sie Dir in die Augen schauen.
3. Meistens haben die Jungs und Mädels mehr Erfahrung und kennen den Weg zu der Lösung eines Problems.
4. Man hat immer eine Option, die kostenpflichtige Hotline zu umgehen.

Nachteile:
1. Keine 50,- Euro Startguthaben (Evtl. gibt es eine Ladenkaktion)
2. Keine Werbemöglichkeit von einem Bekannten (Werbeprämie, reine Onlineaktion).

Meine persönliche Meinung dazu.

Heutzutage ist es eigentlich egal welchen Anbieter man nimmt. In Sachen Service tuen die sich alle nix. Preislich relativ nah beieinander usw. Probleme gibt es bei allen zu Genüge. Heutzutage ist es viel wichtiger, dass man einen kompetenten Ansprechpartner hat. Wenn möglich persönlich. Viele Anliegen sind meist besser in einem persönlichen Gespräch klärbar, statt über eine Stimmme am Telefon. Man hat vielleicht hier und da einen finanziellen Nachteil, aber wenn man in der Relation den Ärger und die evtl damit verbundenen Kosten gegenhält, dann ist der Nachteil schnell wieder wett gemacht. Es gibt nichts schlimmeres, sich mit Dingen aufzuhalten, die Zeit in Anspruch nehmen. Die hat man heutzutage am wenigsten. Vor allem wenn dann noch Missverständnisse entstehen und sich alles noch mehr in die Länge zieht. Viele Probleme sind anfangs klein und mutieren erst beim falschen Anpacken zu einem Riesenproblem. ;-)


Alternativ gibt es natürlich auch solch schöne Foren, wo man sich gegenseitig helfen und Tipps geben kann.

Gruß
Noname

Geändert von noname (22.08.2008 um 15:26 Uhr)
noname ist offline  
Danke!
Captain_Opi, Julian
Alt 22.08.2008, 15:01   #3
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Gut, erstmal danke dafür
Ich ziehe an sich schon in 2 Wochen in die Wohnung ein (bzw. fange an einzurichten), und da ich bis dahin auch nicht dorthin komme und dann in einen Laden gehen könnte, werd ich das wohl doch über Internet machen. Vielleicht hab ich ja Glück und ich spare dann tatsächlich 2 Wochen Zeit Vormieterdaten hab ich leider nicht, aber gut.
Captain_Opi ist offline  
Alt 22.08.2008, 15:24   #4
noname
Arcorexperte
 
Benutzerbild von noname
 
Registriert seit: 23.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 297
Internet: NC ISDN-DSL6000
Hardware: NC-Modem, Siemens Gigaset SE551 WLAN Router
noname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunft
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Zitat:
Zitat von Captain_Opi Beitrag anzeigen
Gut, erstmal danke dafür
Ich ziehe an sich schon in 2 Wochen in die Wohnung ein (bzw. fange an einzurichten), und da ich bis dahin auch nicht dorthin komme und dann in einen Laden gehen könnte, werd ich das wohl doch über Internet machen. Vielleicht hab ich ja Glück und ich spare dann tatsächlich 2 Wochen Zeit Vormieterdaten hab ich leider nicht, aber gut.
Hallo noch mal,

wenn Du möchtest, dass Dein Anschluss relativ zeitnah mit Deinem Einzug geschaltet wird, dann solltest Du den auch bald beantragen. Arcor braucht ca. 10 bis 20 Tage(derzeitiger realer Wert). Der Schnitt liegt bei 16 Tagen.

Gern geschehen.

Wenn es mal große Sorgen geben sollte, dann schreib mir ins Postfach. Ich hab hier und da auch Möglichkeiten zu unterstützen.

Grüße
Noname
__________________



Zeit ist ein Gut, welches man nicht verschwenden sollte! Den Luxus hat man nicht!

Die Politik & das Business sind dreckig! Das Schlimmste aber ist, dass den Dreck immer die wegmachen müssen, die am wenigsten Dreck verursacht haben.
noname ist offline  
Alt 22.08.2008, 20:57   #5
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Mir ist gerade noch was eingefallen Keine großen Sorgen, aber doch gut zu wissen wäre: Brauche ich, wenn ich bei Arcor den Neuanschluss beantrage von der Telekom noch den Analoganschluss (den ich dann bezahlen müsste) oder richtet Arcor das für mich ein?

Ich frage, weil wir derzeit hier daheim bei meinen Eltern ebenfalls Arcor haben (das All-Inclusive Paket) allerdings noch zstl irgendwas um die 17 Euro im Monat für den analogen Telekomanschluss bezahlen müssen.
Captain_Opi ist offline  
Alt 23.08.2008, 04:07   #6
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.051
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Gib die neue Adresse mal auf der Arcorhomepage bei dem Verfügbarkeitscheck ein. Der sagt dir, ob an der Adresse noch ein Telekomanschluss benötigt wird.
Julian ist offline  
Alt 23.08.2008, 15:10   #7
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Jau, hab ich ja schon gemacht, bzw. hab mir den Auftrag zum abschicken schon ausgedruckt. Der sagt mir nur, dass das All Inclusive Paket verfügbar ist. Ich schätze, dann muss ich keinen Telekom Anschluss mehr bezahlen, thx
Captain_Opi ist offline  
Alt 23.08.2008, 16:22   #8
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.051
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Genau, wenn dir der Test sagt, dass ganz normal AI verfügbar ist, dann hast du dort einen Vollanschluss und musst nicht über die Telekom gehen.
Julian ist offline  
Danke!
Captain_Opi
Alt 24.08.2008, 11:21   #9
noname
Arcorexperte
 
Benutzerbild von noname
 
Registriert seit: 23.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 297
Internet: NC ISDN-DSL6000
Hardware: NC-Modem, Siemens Gigaset SE551 WLAN Router
noname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunft
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Zitat:
Zitat von Captain_Opi Beitrag anzeigen
Jau, hab ich ja schon gemacht, bzw. hab mir den Auftrag zum abschicken schon ausgedruckt. Der sagt mir nur, dass das All Inclusive Paket verfügbar ist. Ich schätze, dann muss ich keinen Telekom Anschluss mehr bezahlen, thx
Na, dann hau mal rein und sag mal bescheid, ob meine Schätzung mit der Schaltzeit (ca. 16 Tage) gepasst hat.Würde mich mal interessieren. Achja, für den Schalttag solltest Du Dir zwischn 8:00 und 16:00 Uhr Zeit nehmen, da dies das angesetzte Zeitfenster für das Erscheinen ist. Allerdings kommen die Techniker zu 90 Prozent im Zeitfenster 8.00 bis
12.00 Uhr. Die Zeit bis 16 Uhr ist als Puffer, falls die Tagestour wegen Problemschaltungen länger dauert. Ich warte gespannt auf Dein Feedback.

Grüße
Noname
__________________



Zeit ist ein Gut, welches man nicht verschwenden sollte! Den Luxus hat man nicht!

Die Politik & das Business sind dreckig! Das Schlimmste aber ist, dass den Dreck immer die wegmachen müssen, die am wenigsten Dreck verursacht haben.
noname ist offline  
Alt 25.08.2008, 18:17   #10
Timo Beil
Arcorexperte
 
Registriert seit: 16.08.2007
Ort: Davos DSL16000 gibt
Beiträge: 592
Internet: DSL 6000 mit klass. ISDN
Hardware: Arcor Easybox A600
Timo Beil hat eine strahlende ZukunftTimo Beil hat eine strahlende ZukunftTimo Beil hat eine strahlende ZukunftTimo Beil hat eine strahlende ZukunftTimo Beil hat eine strahlende ZukunftTimo Beil hat eine strahlende ZukunftTimo Beil hat eine strahlende ZukunftTimo Beil hat eine strahlende ZukunftTimo Beil hat eine strahlende Zukunft
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

@Captain Opi:
Sorg auf jeden Fall dafür, dass der T-Com-Techniker, wenn er denn kommt, problemlos die passende Klingel findet und überall rankommt wo er ran muss.

Passiert es nämlich, dass der Techniker den Namen des "Kunden in spe" nicht auf den Klingelschildern findet (immer wieder gern genommen bei frisch zusammengezogenen Pärchen und anderen Wohngemeinschaften), oder er nicht an den (oft im Keller sich befindenden) Hausverteiler rankommt, dann zieht er wieder ab und du bekommst einen neuen Termin zwei Wochen später.

Selbstredend sollte die originale Telefondose auch problemlos zugänglich sein. Also bau die Schrankwand woanders auf. ;-)

Und eins noch: Da die Jungs so gut wie immer nen prallvollen Terminkalender haben, warten sie nicht ewig an der Tür dass einer aufmacht. Also aufpassen!
Es soll auch schon vorgekommen sein, dass der eilige Techniker einen Schatten auf den Klingelknopf warf und anschliessend einen Zettel "ich war da aber es hat keiner aufgemacht" in den Briefkasten.
Timo Beil ist offline  
Alt 25.08.2008, 23:51   #11
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Dann besorg ich mir am besten nen Campingstuhl und nehm was zum lesen mit vor die Haustür *g*

Vertrag heute per Post abgeschickt, ich geb Bescheid, wenn alles läuft
Captain_Opi ist offline  
Danke!
noname
Alt 26.08.2008, 08:25   #12
noname
Arcorexperte
 
Benutzerbild von noname
 
Registriert seit: 23.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 297
Internet: NC ISDN-DSL6000
Hardware: NC-Modem, Siemens Gigaset SE551 WLAN Router
noname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunft
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Zitat:
Zitat von Timo Beil Beitrag anzeigen
@Captain Opi:
Sorg auf jeden Fall dafür, dass der T-Com-Techniker, wenn er denn kommt, problemlos die passende Klingel findet und überall rankommt wo er ran muss.

Passiert es nämlich, dass der Techniker den Namen des "Kunden in spe" nicht auf den Klingelschildern findet (immer wieder gern genommen bei frisch zusammengezogenen Pärchen und anderen Wohngemeinschaften), oder er nicht an den (oft im Keller sich befindenden) Hausverteiler rankommt, dann zieht er wieder ab und du bekommst einen neuen Termin zwei Wochen später.

Selbstredend sollte die originale Telefondose auch problemlos zugänglich sein. Also bau die Schrankwand woanders auf. ;-)

Und eins noch: Da die Jungs so gut wie immer nen prallvollen Terminkalender haben, warten sie nicht ewig an der Tür dass einer aufmacht. Also aufpassen!
Es soll auch schon vorgekommen sein, dass der eilige Techniker einen Schatten auf den Klingelknopf warf und anschliessend einen Zettel "ich war da aber es hat keiner aufgemacht" in den Briefkasten.
Hehe...... Da kann ich dem Timo absolut zustimmen. Ich kenne Fälle, dass der Techniker kam, nicht klingelte und sofort Karte reinwarf. Selbst das Hinterherlaufen brachte nichts, er zog davon. Die Jungs scheinen ziemlich gefrustet zu sein. Schlimm ist, dass sie sich für Gott halten. Frei nach dem Gedanken, "Wenn ich keinen Bock hab, hast Du keinen Anschluss". Das war der O-Ton eines Technikers, mit welchem ich mal ein Gespräch auf einer Feier hatte. Manchmal müssen die Techniker aber auch viel aushalten. Ein Techniker kommt in die Wohnung zum schalten und landet direkt in einem Ehekrieg, wo der Mann die Frau kreuz und quer durch die Wohnung schmiss, während er an der Dose hantierte.

Angenehmen Tag wünsch ich
noname
__________________



Zeit ist ein Gut, welches man nicht verschwenden sollte! Den Luxus hat man nicht!

Die Politik & das Business sind dreckig! Das Schlimmste aber ist, dass den Dreck immer die wegmachen müssen, die am wenigsten Dreck verursacht haben.
noname ist offline  
Alt 19.09.2008, 16:43   #13
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

So, ohne Wochenende sind es heute glaube ich genau 16 Tage. Laut dem Überprüfungscheck auf der Homepage wurde mein Anschluss heute geschaltet. (Gestern stand das so drin, heute kann ich den Check nicht mehr aufrufen, bzw. sagt er mir dann, dass kein Auftrag vorliegt - ich schätze, damit hält man den für abgeschlossen.)
Das Problem: Ich habe weder eine AB noch meine Kundendaten erhalten. (Die Hardware ist bereits da). Folgendes hat sich zugetragen: Vorletzten Dienstag hat mich eine Arcor-Mitarbeiterin angerufen und mir gesagt, dass die AB, die sie mir geschickt haben, zurückgekommen ist. Ich habe die Frau dann aufgeklärt, dass ich derzeit noch woanders wohne und wir haben uns dann damit verabschiedet, dass sie alle Daten etc. noch an meine alte Wohnungsadresse schickt. Nunja, bis heute ist nichts gekommen.
Jetzt die Frage: Wo kann ich anrufen? Ich habe wenig Lust die Nummer für 50 Cent anzurufen, bei der Störungsstelle wollen sie allerdings eine Kundennummer angegeben haben, bevor ich weiter komme. (Alternativ eine Rufnummer, aber ich nehme an, damit ist die Festnetzrufnummer gemeint, die ich bei Arcor dann haben sollte..) Beides habe ich aber noch nicht. Gibts noch andere Möglichkeiten oder muss ich notgedrungen die nicht-kostenfreie Nummer anrufen?
Captain_Opi ist offline  
Alt 19.09.2008, 22:51   #14
noname
Arcorexperte
 
Benutzerbild von noname
 
Registriert seit: 23.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 297
Internet: NC ISDN-DSL6000
Hardware: NC-Modem, Siemens Gigaset SE551 WLAN Router
noname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunft
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Mist......

Und genau so fangen die Probleme an. Von einem kleinen Fehlerchen wird es dann zu einen Riesenproblem.

Da Du leider auch keinen Shop in der Nähe hast, ist die Hotline fast unumgänglich.

So wie ich die Herrschaften kenne, haben sie Dir die AB an die neue Adresse geschickt. Da Du aber natürlich nicht da wohnst und auch keinen Briefkasten hast, geht die Post zurück an Arcor. Arcor hat aber auch erst einmal keinen Fehler gemacht. Woher sollten sie Deine alte Adresse auch kennen. Das sind die typischen Probleme bei den Onlineaufträgen und Du könntest zum potenziellen Kunden werden, der absolut enttäuscht von Arcor ist. Wobei eben der Fehler nicht allein bei Arcor liegt.

Hmm....... Nun gut. Zurück zu Deinem Problem. Hast Du eine Faxmöglichkeit? Dann würde ich eher ein Fax an die schicken. Lege aber auf jeden Fall einen Ausdruck von dem Antrag bei. Die Auftragsnummer wäre auch sehr wichtig. Einfach nur, um die "Faulheit" des Bearbeiters auszuschliessen. Umso mehr Infos, umso eher die Lösung.

Die Faxnummer lautet 01810-70010. Ist zwar auch kostenpflichtig, aber meist günstiger als ein Gespräch. Und da Du vermutlich keinen Arcoranschluss zur Verfügung hast, würde auch die Warteschleife Geld kosten. Von Handy aus richtig teuer.

Ich könnte Dir auch meine Hilfe anbieten, aber dafür bräuchte ich die Daten. Und die sollte man allerdings nicht unachtsam durch das Internet verteilen. Also schliessen wir meine Hilfe vorerst aus. Anbieten kann ich es Dir aber mal.

Gruß
Noname
__________________



Zeit ist ein Gut, welches man nicht verschwenden sollte! Den Luxus hat man nicht!

Die Politik & das Business sind dreckig! Das Schlimmste aber ist, dass den Dreck immer die wegmachen müssen, die am wenigsten Dreck verursacht haben.

Geändert von noname (19.09.2008 um 23:07 Uhr)
noname ist offline  
Danke!
Captain_Opi
Alt 19.09.2008, 23:06   #15
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Ja, ist mir auch bewusst geworden, dass ich wohl eine Mitschuld trage. Allerdings dachte ich, nachdem ich ja auch noch von Arcor angerufen wurde und die mir gesagt haben, sie schicken alles an meine noch-Adresse, dass das Problem erledigt sei.
Sei es drum, ich ruf einfach bei Arcor an (bei den Eltern hier daheim hab ich ja Arcor-Anschluss) und erzähl denen mein Problem. Die paar Euro werd ich verschmerzen können. (Fax steht mir nicht zur Verfügung). Sollte das nichts helfen, komme ich aber gerne nochmal auf dein Angebot zurück, danke.
Ich geb Bescheid, wie's läuft.
Captain_Opi ist offline  
Alt 19.09.2008, 23:11   #16
noname
Arcorexperte
 
Benutzerbild von noname
 
Registriert seit: 23.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 297
Internet: NC ISDN-DSL6000
Hardware: NC-Modem, Siemens Gigaset SE551 WLAN Router
noname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunft
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Zitat:
Zitat von Captain_Opi Beitrag anzeigen
Ja, ist mir auch bewusst geworden, dass ich wohl eine Mitschuld trage. Allerdings dachte ich, nachdem ich ja auch noch von Arcor angerufen wurde und die mir gesagt haben, sie schicken alles an meine noch-Adresse, dass das Problem erledigt sei.
Sei es drum, ich ruf einfach bei Arcor an (bei den Eltern hier daheim hab ich ja Arcor-Anschluss) und erzähl denen mein Problem. Die paar Euro werd ich verschmerzen können. (Fax steht mir nicht zur Verfügung). Sollte das nichts helfen, komme ich aber gerne nochmal auf dein Angebot zurück, danke.
Ich geb Bescheid, wie's läuft.

Alles klar. Wenn Du von dem Anschluss Deiner Eltern anrufst, ist die Warteschleife kostenlos. Also wird es nicht allzu viel kosten. Erst wenn ein MA Dein GHespräch annimmt, fängt die Berechnung an. Also halt am besten alle Daten parat. Auftragsnummer, Name und Kundenkennwort.

Falls Du nicht weiterkommst oder nicht das Gefühl hast das es voran geht, dann leg eine private Nachricht bei mir ab, dann schaue ich mal was ich durch meine Kontakte beschleunigen kann.

Vorweg viel Glück
Noname

Jedes Problem ist mehr oder weniger lösbar. Man muss nur den Weg kennen.
__________________



Zeit ist ein Gut, welches man nicht verschwenden sollte! Den Luxus hat man nicht!

Die Politik & das Business sind dreckig! Das Schlimmste aber ist, dass den Dreck immer die wegmachen müssen, die am wenigsten Dreck verursacht haben.
noname ist offline  
Danke!
Captain_Opi
Alt 20.09.2008, 22:35   #17
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Soderle. Die Gute Nachricht: Ich hab heute nach einem Anruf bei Arcor meinen Installationscode bekommen (mehr braucht man wohl nicht mehr?) und mir wurde zugesichert, dass sämtliche Daten auch nochmal per Post unterwegs sind.
Eigentlich super: Aaaaaber, es geht weiter. Ich war heute in der neuen Wohnung, zwecks Streichen etc. und habe da mal den Briefkasten geleert und erfahren, dass gestern (also Freitag) ein Telekom Techniker dagewesen ist. Nunja, auch diesmal hatte ich angenommen, man würde mir vorher Bescheid sagen, dann wäre ich natürlich auch da gewesen. Aber so musste er wohl wieder abdampfen.
Also nochmal bei Arcor angerufen und gefragt: Nächster Termin: 06. Oktober. Das erste Problem ist, dass ich das Internet gerne schon Ende September hätte, das zweite, dass es bei mir ab dem 1. Oktober mit dem Studium losgeht, ich bin also eher nicht von 8-12 uhr morgens in der Wohnung anzutreffen.

Nun zwei Fragen: Ich weiß nicht genau, was der Telekom Techniker da noch rumschalten muss. Kann es auch sein, dass mein Internet trotzdem schon irgendwie geht?

Und: Gibts ne Möglichkeit, dass der Techniker schon früher kommt oder wenigstens an nem Samstag? (Bei meiner Nachfrage bei Arcor hieß es, 14 Tage später kommt der automatisch wieder, da ist nichts zu machen )
Captain_Opi ist offline  
Alt 22.09.2008, 13:44   #18
noname
Arcorexperte
 
Benutzerbild von noname
 
Registriert seit: 23.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 297
Internet: NC ISDN-DSL6000
Hardware: NC-Modem, Siemens Gigaset SE551 WLAN Router
noname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunft
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Hallo,

das der automatisch wieder kommt ist mir neu. Aber der Neutermin liegt fast immer 10 Werktage nach dem vorherigen Termin. Man könnte dies auch -"in 14 Tagen kommt erautomatisch wieder"- nennen. Der Technikertermin wird also nochmals mit der T-Com "ausgehandelt". Der Termin wird vermutlich automatisiert festgelegt.

Samstag werden leider keine Neuschaltungen gemacht. Ich glaube nur bei Geschäftskunden gibt es Sonderregelungen. Aber auch nur bei ganz schlimmen Fällen. Also nichts zu machen.

Mesitens muss ein Techniker kommen. Da die Leitung nicht aktiv ist, muss er die Ports meist neu vergeben und mit der Schaltung mit dem Hauptverteiler (APL) im Haus abgleichen. Wobei die Unternehmen der T-Com meist unterstellen, dass der Techniker nicht bei jedem Neuanschluss Vorort auftauchen muss. Ein immer wieder auftachendes Streitthema zwischen T-Com und anderen Anbietern. Aber das kann man eben nicht wirklich nachprüfen. Die T-Com bekommt pro Technikereinsatz Geld von den anderen Unternehmen. Daher muss vermutlich auch fast immer einer zum Kunden fahren. Aber oft sind die Ports an der HVT (Hauptvermittlungsstelle) vom Vormieter bereits wieder vergeben und daher auch wirklich erforderlich.
__________________



Zeit ist ein Gut, welches man nicht verschwenden sollte! Den Luxus hat man nicht!

Die Politik & das Business sind dreckig! Das Schlimmste aber ist, dass den Dreck immer die wegmachen müssen, die am wenigsten Dreck verursacht haben.
noname ist offline  
Danke!
Captain_Opi
Alt 22.09.2008, 14:12   #19
Captain_Opi
Arcorneuling
 
Registriert seit: 22.08.2008
Beiträge: 9
Captain_Opi wird schon bald berühmt werdenCaptain_Opi wird schon bald berühmt werden
AW: Wie vorgehen bei Einzug?

Okay, alles klar. Dann hab ich eben die ersten paar Tage kein Internet, ich werd's überleben
Vielen Dank für die Hilfe bis hierher, und man liest sich
Captain_Opi ist offline  
Danke!
noname
Antwort

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:34 Uhr. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0
Template-Modifikationen durch TMS