MemberPanel

OurSponsors

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.12.2007, 10:55   #1
Meikel
Gast
 
Beiträge: n/a
Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Hi und erst einmal einen guten Tag, ich habe Euer Forum neu entdeckt.


Möchte gern ein paar Dinge loswerden betreff meines Wechsels (bzw. des Versuches >) von der Telekom zu Arcor.

Bin bis 15.12. noch Telekom- und T-Online-Kunde. Ab 15.12. ist alles durch Ablauf aller Vertragslaufzeiten seitens des margentafarbenen T gekündigt, d.h. dann ist meine analoge Telefonnummer und DSL entsprechend des "Call&Surf-Comfort"-Tarifes durch die Telekom schriftlich bestätigt, gekündigt. D.h. dann ist mein Hausanschluss komplett tot.

Seit Anfang Oktober (!) habe ich den geplanten Umschalttermin zu Arcor in der Pipeline, normales (analoges) 2000er DSL- und Telefon-Flat mit geplanter (per OrderDeMufti ja inzwischen festgelegter) Übernahme der Rufnummer.

Seitdem sagt mir Arcor, dass eine Umschaltung zum 15.12. nicht möglich ist, da die Telekom die letzte Meile/den Anschluss/... nicht hergibt.

Ich habe es inzwischen satt, die zwar lieben und netten, aber jedes Mal stets etwas anderen sagenden Call-Center-Leute anzurufen, egal ob Telekom oder Arcor. Die sind hilfsbereit und haben bestimmt keine großartigen Einkommen und müssen sich als quasi "Pufferzone" zwischen Verantwortlichen und Kunden herumschlagen und an die Verantwortlichen gehe ich inzwischen per Fax direkt heran.

Was wurde inzwischen alles seitens Arcor gesagt?

- erst hiess es, ich benötige einen noch funktionierenden Telefonanschluss, damit sich Arcor draufschalten kann.

Das konnte ich aber so nicht realisieren, denn: bei der Telekom bzw. T-Online hatte ich den Kombitarif: Call&Surf Comfort. Den konnte ich nicht so kündigen, dass nur DSL weg ist und Telefonie bleibt, den konnte ich nur komplett kündigen. Reaktion von Arcor: geht nicht, dann kann Arcor sich nicht draufschalten!

Anfrage bei der Telekom: ich hätte vielleicht einen Tarifwechsel beantragen sollen, das geht aber nicht mehr. Wenn eine Kündigung bei der Telekom "im System" ist - man kann erst dann einen neuen Tarif beantragen, wenn die Kündigung "durch" ist!

Hinweis meinerseits:

Einen Tarif bei der Telekom diesbezüglich gibt es, man muss aber dann darauf achten, dass man hier keinen neuen Tarif mit Mindestvertragslaufzeit bekommt, sondern den einfachsten Tarif "Call Plus"! Nur sagen das einem nicht die Telekom-Leute....

- inzwischen heisst es seitens Arcor, dass ich keinen funktionsfähigen Telekom-Anschluss mehr brauche, also es wäre richtig, dass der Anschluss tutti kompletti gekündigt ist (macht insofern auch Sinn, denn dann muss Arcor selbst nicht kündigen).

Was stimmt denn nun?

Fakt ist, am 15.12. ist alles wie schon geschrieben, weg. Die Endgeräte zum Selbstinstallieren hat Arcor mir vorgestern zugesendet. Der "Plantermin" 15.12. für die Umschaltung ist ein geplanter - Anschaltezeitpunkt in reality ist offen.

Wie lange?

Muss nun noch ein Telekom-Tech kommen? (M. E. nicht, denn ich will mir ja die Endgeräte selbst installieren)

Muss ich erst mit einem Anwalt bzw. einer entsprechenden Drohung kommen?

Es nervt ohne Ende.


Gruß Michael
 
Werbung (Um diese Werbung nicht mehr angezeigt zu bekommen, registriere dich hier kostenlos!)
Alt 03.12.2007, 11:24   #2
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.050
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Willkommen im Forum.

Wenn du die Geräte schon bekommen hast, und nun der 15. als Umschalt-/Anschalttermin genannt wird, warum sollte es nicht vielleicht in der Tat klappen?

Fakt ist, dass die Telekom gerne mal etwas verzögert, wenn andere Provider Anschlüsse bestellen. Fakt ist aber auch, dass bei Arcor nicht immer alles rund läuft. Allerdings gehts doch häufig gut.

BTW: Beim Providerwechsel möglichst nie selbst kündigen, sondern das den neuen Provider machen lassen. Damit ist ein reibungsloser Wechsel wahrscheinlicher.
Julian ist offline  
Alt 03.12.2007, 12:32   #3
Meikel
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Hi Julian,

> Willkommen im Forum.

Danke!

> Fakt ist, dass die Telekom gerne mal etwas verzögert...Allerdings gehts doch häufig gut.

Da bin ich mir eben nicht sicher. Natürlich ist ein Forum nie Maßstab für die 'zig völlig problemlos funktionierenden Fälle; i.d.R. schreibt man/schreibe ich hier, weil es die beschriebenen Probleme hat. Ich hoffe, dass alles klappt.


> BTW: Beim Providerwechsel möglichst nie selbst kündigen, sondern das den neuen Provider machen lassen. Damit ist ein reibungsloser Wechsel wahrscheinlicher.

Jaaaa - wenn das 'dazumal' so wäre! Als ich bei Arcor den Wechsel beauftragt habe, hiess es, ich müsse DSL selbst kündigen. Nur ging eben genau das seitens des margentafarbenen T nicht, weil KOMBITARIF! Angeblich konnte ich nur alles kündigen, um dann einen Tarifwechsel wie beschrieben, beantragen zu können. (Merksde was? Ein Schelm, wer böses dabei denkt!)
Jetzt lese ich in der FAQ, dass man nun inzwischen nicht mehr selbst kündigen soll bzw. hörte ich das von Arcor am Samstag zum ersten Male!

Es würde mich nicht wundern, wenn u.U. Arcor gemerkt hat, dass das T ihm einen Fallstrick gebaut hat, denn man teilte mir seitens Arcor im Laufe des Geschehens Anfang/Mitte Oktober mit, dass man das nicht wusste, dass ein Kombitarif nicht getrennt kündigbar (komisches Wort) ist.

Und angeblich weiss man bei Arcor bis heute noch nicht, ob auch wirklich meine Rufnummer (wie gewünscht und schriftlich angekreuzt) portierbar ist, obwohl es inzwischen gesetzlich geregelt ist, dass dies gewährleistet sein muss.

Wem soll ich denn nun Glauben schenken? Arcor schiebt alles auf die Telekom, Arcor macht es sich leicht - könnte ich sagen. Die Telekom wiederum mauert und hält an ihrem Monopol fest. Und hinter den Kulissen? Arcor mietet ja diese letzte Meile von der Telekom, hat also die selbst als "Geschäftskollegen"...


Gruß Michael
 
Alt 03.12.2007, 18:15   #4
tTt
Arcorerfahrener
 
Registriert seit: 12.11.2006
Beiträge: 78
tTt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

meines erachtens muss man doch nur dsl kündigen, wenn man bei einem reseller ist. wenn man das call&surf paket von t-com hat, ist der telefonanschluss ein teil des ganzen pakets. und sowas kündigt arcor dann komplett. bei einem wechsel von alice, versatel etc ist das so. wie das von t-com zu arcoor ist, weiß ich leider nicht, das hab ich nie miterlebt.
als positives zeichen werte ich jedenfalls, dass du die geräte von arcor zugesendet bekommst, nach meinen bisherigen infos werden die geräte immer dann verschickt, wenn der anschalttermin in den nächsten zwei wochen stattfinden soll. und das kommt ja bei dir hin
und zwischen den aussagen von arcor und t-com solltest du weder der einen, noch den anderen seite zu viel glauben schenken.
__________________
Arcor ADSL2+ 16000: 18141 kbit/s down, 927 kbit/s up <br />Dämpfung lt. D-Link DSL-380T : 18 dB<br />Dämpfung lt. Arcor : 10,80 dB war echt ne geile Leitung :P<br /><br />seit Juli bei Kabel Deutschland, da arcor hier nicht verfügbar.<br />10MBit/s down<br />500kbit/s up
tTt ist offline  
Alt 07.12.2007, 07:57   #5
Meikel
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Hi, ich habe nochmal in meine Unterlagen geschaut....


> Bin bis 15.12. noch Telekom- und T-Online-Kunde. Ab 15.12. ist alles...

...und muss mich ersma korrigieren: der 15.12. ist flash, richtig ist der 05.12., ich habe Quark geschrieben.

Was ist also passiert?

Die Telekom hat sich (bereits schon) am 04.12. abends verabschiedet, d.h. Internet ist weg und die Telefonleitung ist tot, d.h. es läuft eine Telekom-Ansage, dass, wenn ich diesen Anschluss weiterhin nutzen möchte, dann solle ich eine Nummer eintippen, usw.
Die Telekom hat also unterm Strich fristgemäss ihren Job erledigt.

Bekommen habe ich vor ein paar Tagen die Arcor-Endgeräte, also Modem und Starterbox, vorgestern kam ein Brief von Arcor mit Online-Registrierungscode und -Namen mit dem Hinweis, dass ich nun "bald" surfen kann, wenn ich den "Anschaltebrief" bekomme.

So. Auf diesen warte ich nun. D.h. nicht ganz so - habe Arcor ein Fax gesendet mit der Frist, mir bis zum 21.12. den Anschluss zu schalten, (d.h. bis dahin erwarte ich den "Anschaltebrief" mit dem konkreten Termin) ansonsten folgt bei Nichterfüllung meine Kündigung und das Abenteuer Providerwechsel erledigt sich für mich.
(BTW. Der seit Anfang Oktober avisierte Termin ist der 05.12. und nicht, wie hier von mir fehlerhafterweise geschrieben, der 15.12.)

Gruß Michael

 
Alt 07.12.2007, 10:51   #6
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.050
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Also Endgeräte und Brief mit Zugangsdaten bekommst du eigentlich immer maximal zwei Wochen vor Anschaltung. Somit sollte die Schaltung doch bald geschehen.
Julian ist offline  
Alt 07.12.2007, 12:04   #7
Canni
Arcorneuling
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 1
Canni befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Ich biete mich hiermit an, der Sache einmal auf den Grund zu gehen. Dazu bräuchte ich allerdings deine Kundennummer oder Auftragsnummer. Name und Wohnort würden auch reichen.

Wenn ja, dann schick mir ne SMS mit deinen Daten an: **********
Canni ist offline  
Alt 07.12.2007, 12:51   #8
Meikel
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Hi,

> Ich biete mich hiermit an, der Sache einmal auf den Grund zu gehen...

danke, das ist sehr nett, aber wirklich nicht nötig.
Zum einen kann ich keine SMS versenden, da a) kein Mobile zur Hand und b) bin ich mit 45 dafür schon zu alt.

Und zum anderen - man mag mir nun Arroganz vorwerfen oder auch nicht - irgendwo lasse ich mich nicht wie ein dummer Junge behandeln, der darauf wartet und darum bettelt, endlich bei Arcor sein zu dürfen. Die haben ihr Fax, sind alt genug und wissen somit was zu tun ist (da musst Du nun nicht noch als dritter rein) und entweder ist am 21.12. als quasi letzte Frist der Anschluss da oder die haben ihr Kündigungsschreiben postwendend noch bevor die "Pfifferling" sagen können.

Dann fliegt Arcor in die Tonne, noch bevor die überhaupt angefangen haben, ich bin um eine Erfahrung reicher und Ende ist, wie schon geschrieben.

Gruß Michael
 
Alt 13.12.2007, 08:19   #9
Meikel
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Hi,

kurze Zwischeninformation vom heutigen Tag:

- angerufen bei Arcor und nach meinem Termin gefragt (war ja der 05.12.).
- Auskunft von Arcor, dass das nicht realisierbar ist, da mein Telekom-Anschluss ja gekündigt ist und man will nun, heute, die Lage meiner Telefondose wissen etc.
- habe darauf hingewiesen, dass Arcor:

a) die Lage meiner Telefondose etc. schon Mitte Oktober aufgenommen hat und
b) mir vor 14 Tagen auch auf mehrmalige Nachfrage meinerseits mitteilte, dass der komplett gekündigte Anschluss ok und richtig wäre.

- kurze Mitteilung von mir, dass die letzte Frist bzw. deren Verlängerung am 21.12. endet. Bei Nichterfüllung der Leistung erfolgt Sonderkündigung(srecht).


Gruß Michael
 
Alt 17.12.2007, 10:17   #10
Apollon
Arcorneuling
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 3
Apollon befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Arcor ist auch nicht gerade toll...
Apollon ist offline  
Alt 30.12.2007, 20:34   #11
Hägar
Arcorprofi
 
Registriert seit: 07.11.2007
Beiträge: 152
Hägar wird schon bald berühmt werdenHägar wird schon bald berühmt werden
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Zitat:
Zitat von Apollon
Arcor ist auch nicht gerade toll...
Sowas kann man auch bei jedem anderen Provider erleben.
Hägar ist offline  
Alt 02.01.2008, 18:12   #12
Meikel
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Hi,

ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr!

kurze Endinformation:

- der 21.12.07 verstrich, ohne, dass Arcor sich gemeldet hatte, ohne Anschaltetermin, ohne Informationen, nichts
(drei Tage vorher hiess es auf meinen Anruf bei Arcor, Arcor benötige einen funktionsfähigen Anschluss.
Ca. 14 Tage davor sagte Arcor, Arcor braucht KEINEN funktionsfähigen Anschluss...)
- die Kündigung ging also noch am gleichen Tage per Fax zu Arcor raus incl. Einschreiben
- Hardware wurde unfrei wieder retor gesendet

- Tags darauf die Telekom angerufen zwecks Neu- bzw. Wiederaktivierung
- seit dem 29.12.07 habe ich wieder Telefon-Flat und Internet (bis zu 6000er DSL Flat) für nun 39.95 Euro/Monat.

Mein Fazit: Ich bin um eine Erfahrung reicher, das Thema Arcor flog zu den Akten. Einen Anbieter, der nur zu Werbezwecken gross das Maul aufreisst und dann nichts mehr von sich hören lässt, kann ich mir nicht leisten.

Gruß und Ende
Michael
 
Alt 02.01.2008, 19:13   #13
mdpengel
Arcorexperte
 
Benutzerbild von mdpengel
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 639
mdpengel ist ein sehr geschätzer Menschmdpengel ist ein sehr geschätzer Menschmdpengel ist ein sehr geschätzer Menschmdpengel ist ein sehr geschätzer Menschmdpengel ist ein sehr geschätzer Mensch
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Erst mal Glückwunsch zum "neuen Anschluß"
Das hat es aber auch schon andersrum gegeben Arcor - Telekom - Arcor also nicht nur schimpfen so etwas kann Dir bei JEDEM passieren
Ist zwar nicht schön und sollte nicht passieren und es nervt wie blöd aber es passiert halt immer wieder :P

Dann wünsch ich Dir mal alles Gute mit Deinem Anschluß
__________________
PROPORTIONAL ZUR STEIGERUNG MEINES ALTERS STEIGT DIE ANZAHL
DER LEUTE DIE MICH MAL KREUZWEISE AM ÄRMEL LECKEN KÖNNEN!
mdpengel ist offline  
Alt 04.01.2008, 09:31   #14
Meikel
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Wechsel von Telekom zu Arcor - ich glaub' ich träume?

Hi,

> Erst mal Glückwunsch zum "neuen Anschluß"

Danke. So neu ist der ja nun gerade nicht

> Das hat es aber auch schon andersrum gegeben Arcor - Telekom - Arcor also nicht nur schimpfen so etwas kann Dir bei JEDEM passieren

Mit Verlaub kann ich Deiner Argumentation nicht ganz folgen. HIER ist das Arcor-Forum und HIER schreibe ich meine Erfahrung mit Arcor rein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in einem anderen Anbieter-Forum (Debitel, Versatel, Alice, etc.) so ziemlich dasselbe reinschreiben MÜSSTE, da der Preiskrieg zwischen den Anbietern immens sein muss und anhand der kleinen Verdienstspannen der Anbieter leistet sich eben - egal welcher - keiner der Anbieter auch nur einen geringstfügig höheren kostenverursachenden Aufwand, mich umzuschalten, wenn das auch nur einen Cent mehr kostet, als sonst üblich. Das kann schon in einem halben Jahr natürlich ganz anders aussehen.

Ich habe mich mal in einem hiesigen Arcor-Laden erkundigt hinsichtlich der Installatiosgarantie, die Arcor ja gerade werbewirksam anbietet. Was wurde mir gesagt? Telefon ja, aber DSL ist fraglich!

Unterm Strich tobt zur Zeit (!) ein gewaltiger "Krieg" zwischen den Anbietern und hier hält die Telekom trotzig und meinetwegen auch bockig die Nase vorn (die Anschlüsse fest) und ja, ich heule nun mit den Wölfen, um es mal so zu schreiben. Aber mich interessiert es als Endkunde wenig, was hinter den Kulissen abgeht, was die Anbieter untereinander so schön alles auskokeln. Ich brauche u.a. ein funktionierendes Internet, schon meiner Kinder wegen (Schule, Recherchen, usw.).

Und hier interessiert es mich "ganz naiv" nur, einen kostengünstigen funktionsfähigen (!) Anschluss zu haben, den nun mal bei mir nur die Telekom zur Zeit aus obengenannten Gründen möglicherweise sogar wettbewerbswidrig (?) bietet.


Arcor hat es versucht, mich anzuschalten -> lobenswert. Arcor hat es nicht geschafft -> schade, ich hätte es ihnen schon meinem Geldbeutel zuliebe gegönnt. Aus reiner Menschlichkeit brauche ich Arcor sonst nicht. Arcor hat es trotz mehrfacher Aufforderungen nicht für nötig gehalten, mich überhaupt zu informieren (Callcenter-bla-bla brauche ich nicht) -> Stillos, Note 6 -> Absage.

Bei der Telekom funktionierte die Informationspolitik einschliesslich Rechnungen etc. schon seit Jahren völlig problemlos - nur eben teurer! Und jetzt nun billiger und dennoch wieder problemlos. Das erwarte ich nun mal mit von einem Anbieter.

> Dann wünsch ich Dir mal alles Gute mit Deinem Anschluß

Die Speedmessungen mit diversen verschiedenen Proggies bescheinigen mir einen "guten" DSL-Anschluss mit > 2500 KBit/s Download und > 580 KBit/s Upload. Werde das ab und an protokollieren und mich dann, sofern erforderlich, mit der Telekom darüber auseinandersetzen.

Also nochmals Gruß und Ende
Michael
 
Antwort

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:57 Uhr. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0
Template-Modifikationen durch TMS