MemberPanel

OurSponsors

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.05.2010, 17:50   #1
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.050
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
Idee Offiziell: Vodafone verkauft Google Nexus One ab Pfingstmontag

Offiziell: Vodafone verkauft Google Nexus One ab Pfingstmontag
Quelle teltarif.de

Ab kommender Woche Nexus One auch in Deutschland offiziell zu haben

In den USA ist das Google-Handy Nexus One bereits seit Januar im Handel. Ab kommenden Montag, 24. Mai, wird das von HTC produzierte Android-Smartphone auch in Deutschland offiziell verkauft. Das hat Vodafone heute in seinem Unternehmensblog angekündigt. Da der Pfingstmontag gesetzlicher Feiertag ist, kann das Gerät am ersten Tag nur über den Online-Shop des zweitgrößten deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers bestellt werden. Ab Dienstag, 25. Mai, ist das Handy dann auch in den stationären Vodafone-Shops erhältlich.

Wie Vodafone weiter mitteilt, kostet das Nexus One ohne Vertrag 489,90 Euro. Mit Vertrag ist das Google-Phone zu Preisen ab 29,90 Euro zu bekommen. Dabei gilt der günstigste Handy-Preis allerdings nur in Verbindung mit der SuperFlat Internet Allnet, die mit einer monatlichen Grundgebühr von 114,95 Euro zu Buche schlägt. Dafür bekommen die Kunden eine Handy-Flatrate für Gespräche in alle Netze und eine mobile Internet-Flatrate.


USA: Verkaufszahlen für Nexus One bislang enttäuschend

In den USA sind die Verkaufszahlen für das Nexus One bislang enttäuschend. Google rückt in den Vereinigten Staaten daher von seiner bisherigen Praxis ab, das Handy über seine Homepage zu vermarkten. Stattdessen soll das Gerät künftig im stationären Handel angeboten werden. Für Deutschland war von vorneherein ein Vertrieb über Vodafone geplant. Bei den anderen Netzbetreibern ist das Nexus One nicht im Angebot. Da das Smartphone jedoch ohne SIM-Lock verkauft und auch ohne Vertragsbindung angeboten wird, kann es auch in Verbindung mit anderen Betreiberkarten eingesetzt werden.

Vodafone begründet die späte Markteinführung des Nexus One in Deutschland unter anderem mit Tests, die der Netzbetreiber durchführt, bevor er ein neues Handy für die Vermarktung freigibt. Dabei wird unter anderem untersucht, wie das jeweilige Gerät in Verbindung mit einer Vodafone-SIM-Karte funktioniert. Auch das Nexus One musste das Test & Innovation Center des Netzbetreibers durchlaufen. Wie Vodafone via Twitter ankündigt, will der Anbieter für das Nexus One kein Zubehör anbieten. Die Hintergründe hierfür sind nicht bekannt.


HTC Desire als Alternative zum Nexus One?

Eine Alternative zum Nexus One ist das HTC Desire. Beide Handys sind nahezu baugleich. Beim Desire hat HTC jedoch das Android-Betriebssystem mit seiner Sense-Oberfläche ergänzt, die zusätzliche Features bietet. Dafür müssen Besitzer des HTC Desire damit rechnen, Betriebssystem-Updates erst mit einigen Monaten Verzögerung zu erhalten. So haben erst jetzt erste amerikanische Besitzer des ebenfalls mit Sense ausgestatteten HTC Hero ein Update auf Android 2.1 erhalten. Europäische Hero-Besitzer müssen noch immer mit der Version 1.5 des Betriebssystems leben.
Julian ist offline  
Werbung (Um diese Werbung nicht mehr angezeigt zu bekommen, registriere dich hier kostenlos!)
Antwort

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:55 Uhr. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0
Template-Modifikationen durch TMS