MemberPanel

OurSponsors

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.12.2008, 14:15   #1
rolliraupe
Arcorneuling
 
Registriert seit: 18.12.2008
Beiträge: 1
rolliraupe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

Hallo zusammen,

Ich habe einen DSL16000 Anschluß, ziehe aber in 3 Monaten um, jedoch ist an meinem neuen Wohnort DSL16000 angeblich nicht verfügbar.
Man will mich auf DSL6000 runtersetzten, das möchte ich aber nicht. Ich möchte meine 16000 behalten, notfalls bei einem anderen Anbieter.
Ich habe über den Online Umzugsservice versucht, mein Anliegen darzulegen, aber leider lässt sich das Kontrollkästchen, mit welchem man sein Einverständnis zum Bandbreitenwechel gibt, nicht wegklicken, da es hellgrau, bzw. inaktiv ist.
Da Arcor seine vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, oder will (je nach dem wie man es sieht) muß es doch möglich sein, den Vertrag außerordentlich kündigen zu können, oder?
In den AGB's habe ich nichts darüber gefunden.
Außerdem habe ich gelesen, dass bei einem Umzug die 24 monatige Mindestlaufzeit wieder von vorne beginnt. Das kann es doch auch nicht sein, oder?

Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen

Vielen Dank im Vorraus
Christian
rolliraupe ist offline  
Werbung (Um diese Werbung nicht mehr angezeigt zu bekommen, registriere dich hier kostenlos!)
Alt 18.12.2008, 14:46   #2
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.051
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
AW: Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

Gibt es an dem Wohnort Anbieter, mit denen 16Mbit möglich ist?

Dass eine neue 24monatige MVLZ beginnt, ist richtig.

Aber ich habe bisher oft gelesen, dass Arcor einen auf Wunsch auch so aus dem Vertrag gelassen hat, selbst wenn die gewünschte Bandbreite am neuen Wohnort verfügbar war. Evtl einfach mal einen netten Brief schreiben.
Julian ist offline  
Alt 18.12.2008, 16:29   #3
andy1199
Arcorneuling
 
Registriert seit: 16.03.2008
Beiträge: 8
andy1199 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln AW: Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

Ich habe auch einen sehr netten Brief geschrieben, mit der Bitte um Kündigung weil Anscheint kein Arcor möglich wäre und so ist man dabei mein Anschluss abzuschalten ich hoffe nicht vor dem 24 Januar
andy1199 ist offline  
Alt 20.12.2008, 13:14   #4
noname
Arcorexperte
 
Benutzerbild von noname
 
Registriert seit: 23.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 297
Internet: NC ISDN-DSL6000
Hardware: NC-Modem, Siemens Gigaset SE551 WLAN Router
noname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunftnoname hat eine strahlende Zukunft
AW: Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

Hallöchen zusammen,

die Angelegenheit mit der neuen Laufzeit ist natürlich fies, aber leider mittlerweile gängig. T-Com hat im 1. Quartal 2007damit angefangen und alle anderen sind nachgezogen.

Man sollte den Grund (in meinen Augen die "Lücke", welche die Anbieter gefunden haben binden zu können) kennen, warum das der Anbieter machen kann. Bei einem Umzug entstehen normalerweise Anschlusskosten, welche in diesem Fall anfallen, da eine neue Schaltung gemacht werden muss. Früher zahlte man dann eine Pauschale und der Umzug wurde ohne Laufzeitveränderung durchgeführt. Bei Arcor wären es bei Umzug 49,95 Euro gewesen. Neuerdings volle 99,95. Bei der T-Com war es nochmal teurer, wenn man mit DSL umzog. Nun kann der Anbieter mit den Zahlen spielen und dem Kunden einen Geldwertenvorteil geben. In diesem Fall (Umzug) fallen die Umzugskosten weg oder werden halbiert oder ähnliches. Durch diesen Effekt darf der Anbieter den Kunden neu binden, da er ihm was schenkt. Fiese Nummer dabei, der Anbieter drängt regelrecht darauf. (Siehe Deine Erfahrung mit dem grauen Kästchen, welches nicht verändert werden kann).

Natürlich gibt es eine Möglichkeit von Seiten des Kunden, ein Wörtchen mitzusprechen. Dies sagt der Anbieter natürlich nicht. Warum auch?! Man kann natürlich mitteilen, dass man kein "Geschenk" haben möchte und reicht mit dem Umzug einen Widerruf bezüglich der Laufzeit ein. Wenn nicht drinsteht, dass man die Anschlusskosten akzeptiert, wird natürlich erst einmal ein Klärungsschreiben geschickt, wo dann nochmal auf die Dringlichkeit hingewisen wird, die Laufzeit zu akzeptieren, damit der Umzug bearbeitet werden kann. Ein Hinweis auf die Möglichkeit die Anschlussgebühren zu zahlen und keine Laufzeitveränderung verändert wird, wird natürlich nicht genannt. Wenn man es aber vorher weiß, schreibt man dies eben im Widerruf mit rein. "Anfallende Umzugskosten in Höhe von 99,95 werden von mir akzeptiert." Am Ende muss Arcor bzw. egal welcher Anbieter dies akzeptieren. Meistens ducksen die Herrschaften immer noch rum. Dann Frist setzen und bei vertreichen ausserordentlich kündigen. Egal wie, man entscheidet selbst und nicht der Anbieter.

Man muss natürlich vorher abwägen. Was ist einem wichtiger? Keine Veränderung der Laufzeit oder das Ersparnis in Form von Umzugskosten. Aber die Entscheidung sollte eben beim Endverbraucher liegen und nicht beim Anbieters, der einen regelrecht "nötigt".

In Deinem Fall kommt hinzu, dass der Anschluss so nicht geleistet werden kann. Wichtig! Beim Formular sollte das Häkchen nicht angeklickt sein, dass Du auch mit einer geringeren Bandbreite einverstanden bist! Dann kommst Du vermutlich eher zum Genuss aus dem Vertrag zu kommen. Dennoch alles im sachlichen und netten Ton formuliert. Dann wird Arcor sicherlich "Kulanz" zeigen und muss nicht unbedingt über einen Rechtsstreit geklärt werden müssen.

Wenn 16.000 nicht geht, dann geht es nicht. Was will man machen. Auch andere werden vermutlich keine schnellere Leitung schalten können, also berücksichtige auch dieses Detail dabei.

Viel Erfolg
Noname
__________________



Zeit ist ein Gut, welches man nicht verschwenden sollte! Den Luxus hat man nicht!

Die Politik & das Business sind dreckig! Das Schlimmste aber ist, dass den Dreck immer die wegmachen müssen, die am wenigsten Dreck verursacht haben.
noname ist offline  
Alt 21.12.2008, 12:49   #5
hongkongfui
Arcorneuling
 
Registriert seit: 02.05.2008
Beiträge: 11
hongkongfui befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

ich hatte auch das problem der "automatischen" vertragsverlängerung nach einem umzug.
da ich aber ursprünglich nur einen 12-monats-vertrag hatte (bei eigener übernahme von bereitstellungskosten und modem) war ich einigermaßen sauer, daß ich plötzlich einen neuen 24-monats-vertrag hatte.
habe dann über die hotline die alternative gestellt: entweder erneut 12 monate oder 24 monate bei rückerstattung meiner bereitstellungskosten + neues modem.
habe dann unproblematisch einen neuen 12-monatsvertrag bekommen und die welt war wieder in ordnung.
hongkongfui ist offline  
Alt 22.12.2008, 12:42   #6
James
Arcorerfahrener
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: NRW
Beiträge: 60
Internet: ARCOR DSL 6000
Hardware: Easybox A601 WLAN
James wird schon bald berühmt werdenJames wird schon bald berühmt werdenJames wird schon bald berühmt werden
AW: Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

so, mein credo: shop aufsuchen und formular geben lassen. da kann man dann das häkchen weglassen und ich habe tatsächlich schon erlebt, dass ein anschluss deswegen storniert wurde und der arcorkunde freigestellt wurde. möchte ich aber keine 100%ige garantie drauf geben. was die übernahme der kosten von 99,95€ geht, möchte ich davon abraten. nimm den neuen tarif und zieh ganz normal um. es gibt eine pauschale von 99,95€ für die auflösung der vertrags innerhalb der mindestlaufzeit. da beide beträge gleich ausfallen, ist es ratsamer erst noch den neuen tarif mitzunehmen und da zu sparen, denke ich.

cheers james der immer alle zum shop schickt
James ist offline  
Alt 05.08.2009, 08:56   #7
meitimo
Arcorneuling
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 6
meitimo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

Eine gute Bekannte von mir hat momentan genau die gleichen Probleme mit Arcor. Sie zieht nämlich demnächst in eine 3 Zimmer Mietwohnung nach Leer und dort ist der Anschluss den sie derzeit hat auch nicht verfügbar. Sie hat es auch schon über den Online Umzugsservice versucht hatte aber das gleiche Problem wie rolliraupe (Kästchen kann man nicht anklicken).
Ich werde ihr auf alle Fälle vorschlagen, dass sie einfach in einen Shop geht und sich dort ein Formular geben lässt.
meitimo ist offline  
Alt 06.08.2009, 14:17   #8
James
Arcorerfahrener
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: NRW
Beiträge: 60
Internet: ARCOR DSL 6000
Hardware: Easybox A601 WLAN
James wird schon bald berühmt werdenJames wird schon bald berühmt werdenJames wird schon bald berühmt werden
AW: Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

Ich denke es dürfte problematisch werden, noch einen Arcor Shop zu finden, zumindest gibt es hier in der Nähe keinen mehr. Allerdings sollte man im Vodafone Shop Hilfe finden.
James ist offline  
Alt 06.08.2009, 14:48   #9
Glasfaser
Arcorexperte
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 352
Glasfaser ist ein sehr geschätzer MenschGlasfaser ist ein sehr geschätzer MenschGlasfaser ist ein sehr geschätzer MenschGlasfaser ist ein sehr geschätzer MenschGlasfaser ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: Kündigung möglich, weil in neuer Wohnung kein DSL 16000 verfügbar ist?

Also einen Kündigungsgrund hast du nur, wenn Arcor am neuen Wohnort gar nicht liefern kann. Hast du am ersten Anschluss ein Häkchen gemacht, das du auch eine alternative Bandbreite nehmen würdest? Wenn nicht, würde ich mich darauf berufen.
Glasfaser ist offline  
Antwort

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arcor DSL 6000 disconnects, etc. hamsta Störungen 14 15.11.2008 11:11
Vorzeitige Kündigung des Telefon- oder Internetvertrags Julian News & Infos 0 13.04.2008 12:28
Zyxel Router 200 + DSL 16000 = DSL ca.8000 Bitte um HILFE podrido Sonstige Router/Modems 10 24.01.2008 20:34
Nur DSL 6000, obwohl bei Nachbar 16000 möglich ist! xake Fragen 7 17.01.2008 18:56
Bei mir kei DSL verfügbar... obwohl die Nachbarn fleißig über Arcor surfen!?!?!? schmitti Fragen 4 03.09.2007 16:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:33 Uhr. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0
Template-Modifikationen durch TMS