MemberPanel

OurSponsors

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.03.2009, 16:40   #1
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.050
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
Idee Arcor verteuert die Schmalband-Flatrate

Vielsurfer zahlen ab April 34,95 Euro monatlich
Quelle

Seit Sommer 2007 bietet Arcor allen Nutzern mit einem Modem- oder ISDN-Zugang einen Flatrate-Zugang ohne feste Vertragsbindung an. Dabei erfolgt die Berechnung der Flatrate mit der Einwahl. Ab dem Moment der Einwahl kann der Kunde zum Pauschalpreis bis zum Ende des Kalendermonats surfen. Neukunden und Wenigsurfer zahlen dabei 19,95 Euro. Will der Kunde die Pauschale im Folgemonat erneut buchen, bekommt er entweder wieder diesen Tarif angeboten oder wird als Vielnutzer eingestuft. Als Vielnutzer steigt der Monatspreis gegenüber dem Neukunden-Tarif.

Mussten Vielnutzer bisher 29,95 Euro pro Monat zahlen, so steigt der Monatspreis ab kommenden Monat auf 34,95 Euro. Die Schmalband-Flatrate, für die die Kunden zusätzlich noch einen Telefonanschluss der Deutschen Telekom benötigen, kostet somit bereits mehr als ein Doppel-Flatrate-Anschluss mit DSL. Auch sonst ist dieser Tarif preislich nicht mehr interessant.

Flatrate lohnt sich erst bei deutlich mehr als 100 Stunden Online-Zeit

Aktuell bietet beispielsweise avivo mit dem Tarif ganztags einen Tarif mit einer Tarifgarantie bis Mitte April an. Der Minutenpreis liegt bei 0,26 Cent pro Minute. Bis bei Nutzung dieses Tarifes Kosten von 34,95 Euro aufgelaufen sind, kann der Nutzer immerhin 224 Stunden im Internet surfen. Aufgeteilt auf 30 Kalendertage sind dieses mehr als sieben Onlinestunden pro Tag.

Ab Mitte April gibt es nach aktuellem Stand nur noch einen Garantie-Tarif über 0,45 Cent pro Minute - dann wären die Flatrate-Kosten bereits nach 129 Stunden erreicht. Wer auf eine Tarifgarantie verzichten will: Für 0,15 Cent pro Minute kann mit dem Tarif star von sbq4you rund um die Uhr im Internet gesurft werden. Bis zum Erreichen der Arcor-Kosten wäre das eine Online-Zeit von 388 Stunden (fast 13 Stunden pro Tag).

Übrigens: ISDN-Kunden können bei Arcor per Kanalbündelung die Surfgeschwindigkeit auf 128 kBit/s verdoppeln. Die Monatspreise erhöhen sich dann auf 29,90 Euro (Neukunden) bzw. 59,90 Euro.
Julian ist offline  
Werbung (Um diese Werbung nicht mehr angezeigt zu bekommen, registriere dich hier kostenlos!)
Antwort

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:04 Uhr. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0
Template-Modifikationen durch TMS