MemberPanel

OurSponsors

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.06.2008, 02:29   #1
sannic
Arcorneuling
 
Registriert seit: 27.06.2008
Beiträge: 1
sannic befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Arcor und meine Kündigung

Also fangen wir mal an:
Wir sind Ende Mai umgezogen (2 Wohnungen weiter). Also rief ich Arcor an und teilte denen über die Serviceline mit, daß ich umziehen werden und die Leitung dann 2 Wohnungen weiter bräuchte.
Am nächsten Tag erzählte ich dies einem Arbeitskollegen und der meinte nur, oh 2 Jahrevertrag wieder. Daraufhin hab ich mich informiert und überall nachlesen können, daß sich der Vertrag um 24 Monate automatisch verlängert. Da ich dies telefonisch gemacht habe, hat mich die nette Frau auch nicht auf diesen Umstand hingewiesen.
Mein Vertrag war auch noch einer der älterebn, wo man nur 1 Monat Kündigungsfrist hat. So also hab ich dann per Fax einen Widerruf an die Abteilung für Widerrufe in Eschborn geschickt, das auch dort angekommen ist.
Dabei hab ich denen auch mitgeteilt, daß ich meinen Vetrag zu Ende Juni kündigen werde (neuen Vetrag wiederrufen, alter Vertrag mit 1 Monat Kündigungsfrist zu Ende Juni kündigen). Bat um eine Bestätigung der kündigung, die natürlich nicht eintraf.
Anfang Juni teilte man mir dann mit, daß mein neuer Anschluss am 9. Juni freigeschaltet wird und auch der Techniker an diesem Tag kommen würde.
Ich habe nochmal angerufen, daß von dem Wiederruf erzählt, auch von der Kündigung. Nette Dame wies mich drauf hin, daß es halt zu Überschneidungen kommen kann und sie das schon regeln wird. Kündigung sei da bzw. Widerruf und so ne Kündigung dauert halt seine Zeit.
Am 9. Juni stand tatsächlich der Techniker vor der Tür, dem ich sagte, ich hätte gekündigt und er wünschte mir viel Glück.
Mittlerweile haben wir uns umgesehen und ich habe bei Unitymedia nen neuen Anschluss bestellt.
Nach der Aktion mit dem Techniker ich wieder angerufen und alles nochmal geschildert. Ja wäre Versehen und sie wüssten ja von der Kündigung bzw. Widerruf. Da ich auch mittlerweile wegen Rufnummermitnahme angefragt hätte, würden sie jetzt nur noch auf Nachricht des neuen Provider warten.
Mittlerweile noch ne Email verfasst, da ich schon wieder einen neuen Technikertermin für den 23. juni geschickt bekommen habe´. Auf meine Email rief mich eine ausserordentlich freundlich Mitarbeiterin an und wollte mir unbedingt einen Vertrag für 12 Monate aufschwatzen, wenn mir die 24 Monate zuviel wäre. Ich erklärte ihr wiederholte Male, daß ich gekündigt hätte und sie wurde pampig (und das als Kundenberaterin!!) und meinte mir würden alle Kosten in Rechnung gestellt werden. Ich wäre schliesslich diejenige gewesen, die den Umzug beauftragt hätte. Nach einigen Minuten Diskussion ist meine Handverbindung abgebrochen (bei uns zuhause ist es sehr schlecht mit EPlus).
So daraufhin hab ich bei der Zentrale in Eschborn angerufen, die mich dann zur Kundenhotline durchgestellt hat. Dort erklärte ich alles wieder einem Herren diesemal, der meinte, mit der Kündigung und Widerruf wäre alles ok. Sie warten nur auf meinen neuen Provider wegen Rufnummerübernahme. Und er meinte auch, daß die Bestätigung mit der Kündigung auf dem Weg wäre.
Den neuen Technikertermin habe ich auch abgesagt und der freundliche Herr wollte dies auch so weitergeben und meinte, ich soll mich nicht drum sorgen.
Hab dann auch einen Brief von Arcor bekommen, in dem steht, daß sie mit meiner Kündigung nicht weiterfortfahren, solang sich mein neuer Provider nicht meldet.
So dann am 23.6 kam ich abends nach der rbeit nach Hause und im Briefkasten liegt doch tatsächlich ne Nachricht vom Techniker, der wieder da gewesen sei. Dies würde mich übrigens 58 Euro kosten und ich soll einen neuen Termin ausmachen.
Daraufhin hab ich wieder Arcor geschrieben (über Handy ist mir die Hotline einfach zu teuer) und meinte nur, ich würde keine Kosten für den Techniker übernehmen, da ich diesem ja abgesagt hätte. In dem Antwortbrief sind die überhaupt nicht drauf eingegangen und meinten nur, für eventuelle Gutschriften müsste ich warten bis dies bis zum nächsten Technikertermin geklärt ist.

Hab nun schon wieder ne Mail geschrieben und werde morgen dort wieder mal anrufen :'(
Ich weiß mittlerweile schon gar nicht mehr, was ich machen soll... ich hab fristgemäß wiederrufen, was mir auch bestätigt worden ist. Hab dann den Anschluß ordentlich gekündigt und trotzdem wollen die mich nicht gehen lassen... ich versteh das nicht...
Unitymedia dauert noch ne Woche oder so... deswegen noch keine Rufnummerportierung

Verstehen die einfach nicht, daß ne Kündigung heisst: ich will kein Kunde mehr sein - ich werde deinen Service nicht in Anspruch nehmen??? Wieso schicken die ständig Techniker vorbei, auch wenn ich schon am 26. Mai fristgerecht (am nächsten Tag nen Wiederruf) eingelegt habe???

Irgnedwelche Anregungen/Ideen?
sannic ist offline  
Werbung (Um diese Werbung nicht mehr angezeigt zu bekommen, registriere dich hier kostenlos!)
Alt 08.07.2008, 16:30   #2
DieSchnatt
Arcorneuling
 
Registriert seit: 08.07.2008
Beiträge: 1
DieSchnatt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Re: Arcor und meine Kündigung

Hallo also meine Geschichte mit Arcor läuft ungefähr so:

Ich habe vor knapp 1 Woche meinen Arcor - Anschluss zum Ende der Mindestlaufzeit (24 Monate) gekündigt. Seitdem kriege ich hier echte Terroranrufe von wegen: "Warum wollen Sie denn kündigen?" "Wollen Sie nicht einen neuen Tarif bei uns, der läuft auch nur 12 Monate!" "Ach Sie haben bereits einen Anruf bekommen, bei uns im System steht nichts!", "Ich kann Ihre Kündigung auch rückgängig machen denn Sie haben ja bei Umzug nur eine Kündigungsfrist von einem Jahr!"

etc pp.

Das Ende vom Lied ist, dass die Kündigung sogar für Telefon und Internet zum gleichen Datum durchgeführt wird obwohl der Internetanschluss erst 2 Wochen nach dem Telefonanschluss erfolgte. Darüber habe ich die "freundlichen" Kundendienstmitarbeiter in Kenntnis gesetzt sie haben es aber ignoriert. In ihrer Datenbank würde das ganz anders stehen (obwohl ich die Daten ja sogar in meinem privaten Loginbereich bei Arcor einsehen kann)
--> ich bin verzweifelt! ???

Auch meine schriftliche Kündigungsbestätigung wurde mir bis jetzt verwährt. Oh man das sind echt Spacken, man kommt aber auch zu keinem da durch.... dass Arcor als Unternehmen da nicht mal was macht!?! Die müssen doch unendlcih viele Kunden verlieren dadurch...

Also Finger weg von Arcor, denn auch bei technischen Problemen (sind in den 24 Monaten mehrmals aufgetreten) gibt es keine richtige Hilfe, und wenn soll man die auch noch bezahlen!

Gruß
DieSchnatt ist offline  
Antwort

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:51 Uhr. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0
Template-Modifikationen durch TMS