MemberPanel

OurSponsors

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.12.2007, 08:55   #1
wfingo
Arcorneuling
 
Registriert seit: 30.12.2007
Beiträge: 1
wfingo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
ARCOR die Schlafmütze der Nation

Hallo

Ich muss mich outen - ich bin eigentlich ein ARCOR-Fan. Wenn man mal einen Anschluß hat dann läuft er ohne Problem. Zumindest bei mir.
Wir wohnen in einem gebiet wo es nur von der Telekom oder von ARCOR direktanschlüsse gibt. Alle anderen Anbieter haben nur Preselect - wenn überhaupt. Bei der Telekom ist die Festnetzflat eine Kundenverarsche erster Güte - weil diese NUR innerhalb des telekomnetzes gültig ist. Telefonate in netze anderer Anbieter werden mit saftigen 39 cent/min abkassiert - und amn wies ja gar nicht wer im welchem netz seinen Anschluß hat. Also scheidet die Telekom von vorn herein aus. Somit bleibt nur ARCOR als Alternative.

Das Hauptproblem: Bis ARCOR mal in die Gänge kommt braucht man SEHR VIEL GEDULD. Ich habe jetzt drei Anschlüssanträge miterlebt und durchgeackert. Meinen Privatanschluß den ich - zum Glück - schon drei Monate vor dem eigentlichen Umzug beantragt habe - als Neuanschluß. Der war dann auch bei Einzug geschaltet - aber von sehr schlechter Qualität, was aber durch einen techniker der Telekom behoben wurde (Schadhafte DSL-Leitung). Seit dem funzt der Anschluß tatdellos, was mich dazu bewegt hat auch freunden ARCOR zu empfehlen.

Ein Freund von mir hat also einen geschäftsanschluß bei ARCOR beantragt (bzw. ich für Ihn da er als Finne kein Deutsch kann und nur englisch spricht). Dann hat es nach hunderten Anrufen 9 Wochen gedauert bis die Leitung geschaltet wurde. Dann war für ARCOR die Sache erledigt - aber wir konnten nicht telefonieren. Das Telefon war auf eine andere Nummer geschaltet. Also wieder 3-5 Anrufe täglich bei Arcor - und IMMER durch die extrem nervige Computertelefonverteilung die ja wirklich eine Zumuntung ist. Naja - es gung dann nochmals 2 Wochen bis der Anschluß dann endlich funktionierte. Also ganz 11 Wochen für einen GESCHÄFTSANSCHLUß - eine ECHTE Frechheit. Mein Freund wollte dann eine feste IP-Andresse zugewiesen bekommen. Eine technische Anforderung die bei ARCOR lt. Kundenberater kein Problem ist - aber in Natura nur ein Traumgedanke ist. In 6 Monaten hat ARCOR es nicht geschaft dies feste IP zu schalten. Wir haben es inzwischen aufgegeben daran zu glauben.

Nichts desto trotz - ich habe ja hier kaum eine Alternative - habe ich enreut einen geschäftsanschluß bei ARCOR beantragt - für eine neue Firma bei der ich arbeite - auch hier im Ort. Antragsdatum: 10.12.07. Bisher nur die Zusgae für den "geplanten" Aufschalttermin am 10.01.08 - also schon 4 Wochen nach Antragstellung - für einen GESCHÄFTSANSCHLUß !!. Aber wie wir ja wissen - der "geplante" Aufschaltermin ist immer nur der erste Beruhigungstermin für die Kunden und bisher - zumindest bei mir - NIE eingehalten worden. Man kann also locker nocmals mind. 2-4 Wochen draufrechnen.

Alles im Allen: Wenn ich Alternativen hätte dann würde ich NIEMALS zu Arcor gehen - aber wir sind hier ja leider im techn. Notstandsgebiet und haben nur noch die Telekomiker - und die sind auch keine wrikliche Alternative.

Und darum sind wir Arcor ausgeliefert und können nur warten, warten, warten, warten.....
Eingentlich müsste man sich zusammenrotten und ALLE gleichzeitig bei Arcor kündigen - dann würde sie dort evtl. mal aufwachen..

Aber so etwas kann man evtl. in Frankreich erfolgreich organisieren - aber nicht in Deutschland - dazu sind wir doch viel zu bequem.

In diesem Sinne

Guten Rutsch und immer eine freie Leitung....

Ingo
wfingo ist offline  
Werbung (Um diese Werbung nicht mehr angezeigt zu bekommen, registriere dich hier kostenlos!)
Alt 30.12.2007, 14:09   #2
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.051
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
Re: ARCOR die Schlafmütze der Nation

Willkommen im Forum!

Kleine Anmerkung aber dazu:
Zitat:
Zitat von wfingo
Bei der Telekom ist die Festnetzflat eine Kundenverarsche erster Güte - weil diese NUR innerhalb des telekomnetzes gültig ist. Telefonate in netze anderer Anbieter werden mit saftigen 39 cent/min abkassiert - und amn wies ja gar nicht wer im welchem netz seinen Anschluß hat. Also scheidet die Telekom von vorn herein aus. Somit bleibt nur ARCOR als Alternative.
Das kostet nicht 39cent/min, sondern 0,21cent/min bei der Telekom.
Julian ist offline  
Alt 05.01.2008, 11:48   #3
Tschingis
Arcorneuling
 
Registriert seit: 04.01.2008
Beiträge: 2
Tschingis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Re: ARCOR die Schlafmütze der Nation

Hallo liebe "Arcorfreunde", ich schliesse mich der Meinung an, das Arcor ein absoluter Sauhaufen ist !

wir haben am 23.10.2007 unseren Anschluss bestellt bei Arcor, wo mir maximal 4 Wochen Installationszeit versprochen wurden. Mitunter soll es aber schon in weniger als zwei Wochen geklappt haben. Jedenfalls ist heute der 4.01. und immernoch haben wir kein Telefon und DSL. Zweimal kam der Telekomtechniker nicht, obwohl ihn Arcor angekündigt hatte. Dann rief der Telekomtechniker unangekündigt an und kam vorbei.
Die Arcor Easy Box 800 hatte irgendeinen Fehler, sodass ich mir bei der verabscheungswürdigen Störungshotline eine neue Box bestellt habe. Dieser Vorgang dauert mittlerweile 2 Wochen. Auch nach mehreren Anrufen bei der Arcor Hotline, wurde mir nur gesagt der Vorgang ist in Bearbeitung.
Nur Lug, Trug, Beschwichtigungen, Hinhalteversprechen habe ich in mehr als 10 Anrufen erlebt. Auf Faxe oder schrifliche Zusendungen wird gar nicht reagiert. Rundum wohl der grösste Schweineverein den es auf dem Telekommunikationsmarkt gibt. Die rechte HAnd weiss nicht was die linke macht. Wenn man wirklich die vergangenen 3 Monate betrachtet, dann war das für mich einfach unvorstellbar und doch es ist eben passiert. Zu einem neuen Anbieter will ich auch nicht wechseln, da ich weitere Wochen und Monate befürchte, ich warte jeden neuen Tag auf diese hoffentlich funktionstüchtige ArcorBox, und irgendwie befürchte ich - der Ärger ist noch nicht vorbei !

Also wenn mich jemand fragen würde welchen DSL Telefon Anbieter er wählen sollte, dann würde ich sagen auf keinen Fall Arcor !
Tschingis ist offline  
Alt 05.01.2008, 14:07   #4
Julian
Administrator
 
Benutzerbild von Julian
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 2.051
Internet: Arcor DSL6000 @34,5dB
Hardware: AsusWL500gP LinksysWRT54Gv3.1TomatoFW Speedtouch536i
Julian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes AnsehenJulian genießt hohes Ansehen
Re: ARCOR die Schlafmütze der Nation

@Tschingis: Dies ist nun bereits dein 3ter identischer Post. Einen habe ich bereits kommentarlos gelöscht, jeden weiteren identischen werde ich ebenfalls kommentarlos löschen. Sorry, aber einmal posten reicht vollkommen .
Julian ist offline  
Alt 05.01.2008, 14:54   #5
Dialogmonster
Arcorprofi
 
Benutzerbild von Dialogmonster
 
Registriert seit: 02.01.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 135
Internet: Arcor DSL 6000
Hardware: Na, die Easybox, die Krücke... :-(
Dialogmonster befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Re: ARCOR die Schlafmütze der Nation

Zum einen verstehe ich nicht, warum Bestandskunden, bei denen ja nach deiner eigenen Meinung alles super
läuft -wenn es denn mal läuft-, den Anschluß kündigen sollten?!?
Da würde doch ein völig falsch verstandenes Zeichen gesetz werden.

Zum anderen habe ich die Problematik der leider mitunter enormen Wartezeiten zwar gerade bei nem Kumpel selbst miterlebt.
Die Schuld hierfür Arcor alleine zuzuschieben, halte ich aufgrund der aktuellen Verschleppungstaktik der DTAG, auf die Arcor nunmal
zwangsweise angewiesen ist, aber auch für unangemessen. Siehe hier: http://www.teltarif.de/arch/2007/kw51/s28210.html
__________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht und unterliegen meinem Copyright.<br />Zusammen ergeben sie eine unterschwellige Botschaft, mit der ich versuche die Weltherrschaft anmich zu reissen.
Dialogmonster ist offline  
Alt 25.01.2008, 01:11   #6
666Player555
Arcorkenner
 
Benutzerbild von 666Player555
 
Registriert seit: 03.11.2007
Ort: Bad Doberan
Beiträge: 45
Internet: 12000er
Hardware: EasyBox A 602
666Player555 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Re: ARCOR die Schlafmütze der Nation

hm ja das llerdings sehr ärgerlich mit den wartezeiten , abe da kann arcor auch nix dafür,
die telekom kommt halt im moment nicht hinterher da sie anscheinend sehr viele anschaltungen hat und solange diese das monopol auf der leitung hat wird sich wahrscheinlich auch nicht viel daran ändern,

ansonsten wenn es um die "lahmarschigkeit" von arcor geht kann ich euch bloß empfehlen ein fax an arcor zu schicken weil das nicht an irgendein call center geht sondern direkt an arcor:

bsp: diesen samstag bekannter von mir störungsanfang ich rufe bei arcor an mehrmals bis dienstag, nix von den techniker nur eine mitarbeiterin sagte mir sie port sei deaktiviert, so mitwoch schicke ich fax ab arcor, und was kam bei raus? richtig: vorgestern war techniker da und hat festgestellt das irgendwelche idioten die kabel durchgeschnitten haben. gestern anruf von arcor techniker kommt dienstag vormittag und repariert alles

also ich denke von so einer schnellen bearbeitung können manche nur träumen, was so ein fax ausmacht : )
666Player555 ist offline  
Antwort

Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:43 Uhr. vBulletin Skin by ForumMonkeys. Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0
Template-Modifikationen durch TMS